{Top Ten Thursday} 10 Bücher, die älter sind als fünf Jahre

22 September 2016

Jeden Donnerstag stellt Steffis Bücher Bloggeria ein Thema vor zu dem man seine Top Ten Liste aufstellt.

Die Zeit vergeht so schnell, dass selbst einige meiner absoluten Lieblingsbücher schon zehn Jahre auf dem Buckel haben... Harry Potter ist in meiner Liste das älteste und nur ein Jahr jünger als ich es bin:D

{Cover Monday} The Queen's Poisoner

19 September 2016

Mehr zur Aktion bei The emotional Life of Books!

The Queen's Poisoner von Jeff Wheeler


{Top Ten Thursday} 10 Bücher die in Deutschland spielen

15 September 2016

Jeden Donnerstag stellt Steffis Bücher Bloggeria ein Thema vor zu dem man seine Top Ten Liste aufstellt.

Das Thema war unerwartet schwer, da ich anscheinend nur Bücher lese, die in den USA oder England spielen. Bestimmt habe ich trotzdem noch welche vergessen, aber bis jetzt sind mir nur diese eingefallen.

Happy End - Von vielen geliebt, von anderen gehasst

11 September 2016

 https://sisterpoyeelee.files.wordpress.com/2012/01/book-castle-disney-fairytale-happily-ever-after-favim-com-120572_large.jpg
Happy Ends - Für den einen verhasst, für den anderen DAS perfekte Ende.
In der überwiegenden Menge an Büchern siegt am Ende das Gute über das Böse. Helden werden gefeiert, das Land oder gar die ganze Welt wurde vor dem Untergang gerettet, die Liebe des Lebens wurde gefunden und um es am besten noch schnulziger zu machen, werden Jahressprünge in eine glückliche, zufriedene und friedliche Zukunft gemacht.

Ich gestehe, dass mir diese Jahressprünge sogar die liebsten Schlüsse sind! Ein Buch muss für mich am Ende mit einem Lächeln geschlossen werden. Da kann es ruhig auch mal ein peinlich berührtes Lächeln sein, Hauptsache es vermittelt ein glückliches Gefühl.

Dass es nicht jedem so geht, habe ich schon öfter in Rezensionen gelesen und beim letzten Film der Tribute von Panem bei der Abschlussszene gemerkt, als das Kinopublikum kollektiv genervt aufgestöhnt hat:D Ich muss zugeben der Schluss ist schon sehr schnulzig und nach der ganzen Action ungewohnt, aber ich finde es nicht so schlimm. Da sieht man wenigstens, dass nach all den schrecklichen Erlebnissen noch ein lebenswertes Leben geführt werden kann.

Schließlich lesen wir doch Geschichten, um ein Stück weit der Realität zu entfliehen und uns in anderen Welten verlieren zu können. In unserer Welt gibt es viel zu wenig solcher Happy Ends und zu viel Gewalt und Boshaftigkeit, die dem einen oder anderen das Leben schwermachen. Zwischen Fremdenhass, Krieg und Terrorismus sollte man sich die Hoffnung behalten, dass es Frieden, Gemeinschaft und Liebe geben kann. Happy Ends sorgen ein Stück weit für diese Hoffnung!

Ein Ende welches keine Wünsche offen hält und mich mehr als glücklich zurückgelassen hat:)

Zwar ein Happy End, aber mit ein paar kleinen Kritikpunkten.

Enden, die mich enttäuscht zurückgelassen haben...

Wie seht ihr das? Habt ihr es lieber kitschig oder ganz realistisch?



{Top Ten Thursday} 10 Bücher, die eigenlich gar nicht in mein Beuteschema passen, die ich aber trotzdem toll fand

08 September 2016

Jeden Donnerstag stellt Steffis Bücher Bloggeria ein Thema vor zu dem man seine Top Ten Liste aufstellt.

In alle diese Bücher wollte ich nur mal kurz reinlesen, da es mich vom Klappentext und Cover her nicht angesprochen hat, aber aus dem Anlesen ist dann etwas mehr geworden^^ 

{Cover Monday} Indelible

05 September 2016

Mehr zur Aktion bei The emotional Life of Books!

Indelible von Dawn Metcalf


 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS